Autor Thema: Ampera-Treffen 2015 in Rüsselsheim  (Gelesen 32201 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nobby

  • Gast
Re: Ampera-Treffen 2015 in Rüsselsheim
« Antwort #15 am: 24. Juni 2015, 19:05:05 »
ich vertrete jetzt mal meine meinung
Die Probleme, die Verbrenner verursachen, treten übrigens auch nur zu einem kleinen Teil da auf, wo seit Jahrzehnten Kohlenstoffe verbrannt werden. Wer im Glashaus sitzt, sollte also besser nicht mit Steinen werfen.
thorsten, wer wasserstoff verbrennt erzeugt nur wasser. fakt.
ist aber quatsch weil wasserstoff extra hergestellt werden muß.

ich verbrenne das was in vielen ländern abgefackelt wird, LPG.
auch nicht ökologisch aber ökologischer als sinnfrei abfackeln.

E mobilität ist in unserem lande mit der noch kommenden energiepolitik das absurdum schlecht hin.
ich als führungskraft, in der sogenannten hochenergetischen industrie, bekomme jetzt schon mit was in 2 bis 3 jahren auf jeden von uns zu kommt.
dann kann es ja bei der E mobilität ja wohl nicht sein das man den akku mieten muß? mietest du den tank von deinem auto? nein, der gehört dazu.

in unserem lande wird alles immer sehr hoch aufgeblasen, mit steuergeldern gepimpt, nur um es jeden schmackhaft zu machen, wenn alle aufspringen lässt unsere regierung das teil wie eine heise kartoffel fallen. ihr könnt euch doch noch an den diesel hype erinnern?

hybriftechnologie ist in meinen augen keine E mobilität, nur eine E unterstützung, hat also mit dem anderen nicht viel zu tun. der ampera oder der prius oder wie sie heisen, sind ja keine E autos. ohne verbrennungsmotor geht nix, oder nicht viel.
also lassen wir die kirche im dorf und vergleichen keine birnen mit äpfel.
hybrid ok, E auto nein.
der lohner porsche hat es uns ja schon gezeigt.

Offline Redundant

  • Board Moderator
  • Beiträge: 166
    • Infos zu Rekord C und Commodore A
Re: Ampera-Treffen 2015 in Rüsselsheim
« Antwort #16 am: 24. Juni 2015, 20:15:36 »
Nobby,

informiere dich bitte erst mal, bevor du weiter solchen Unsinn plapperst.

Nur noch so als kleiner Hinweis: Wenn du beim Ampera den Verbrennungsmotor ausbaust, dann fährt der Ampera immer noch ... so um die 40 - 80 km (dann muss er wieder an die Steckdose). Baust du die elektrischen Motoren aus, fährt er nicht mehr. Der Ampera ist ein Elektrofahrzeug mit bezingetriebenem Notstromaggregat.

Bis dann,
Thorsten
Ca. 5 % der Oldtimer-Besitzer geht es um den Erhalt von Kulturgut. DANN BIN ICH EIN "FIVE-PERCENTER"! ;-)

Nobby

  • Gast
Re: Ampera-Treffen 2015 in Rüsselsheim
« Antwort #17 am: 24. Juni 2015, 20:25:53 »
entschuldige wenn ich ungebildeten unsinn plappere,
aber es wird trotzdem nicht die zukunft sein.

Offline Redundant

  • Board Moderator
  • Beiträge: 166
    • Infos zu Rekord C und Commodore A
Re: Ampera-Treffen 2015 in Rüsselsheim
« Antwort #18 am: 24. Juni 2015, 20:40:42 »
"Ungebildet" habe ich nicht gesagt. "Uninformiert" wäre die richtige Beschreibung.

Vielleicht sollten wir uns in 20 Jahren noch mal über das Thema unterhalten.

Bis dann,
Thorsten
Ca. 5 % der Oldtimer-Besitzer geht es um den Erhalt von Kulturgut. DANN BIN ICH EIN "FIVE-PERCENTER"! ;-)

Offline Redundant

  • Board Moderator
  • Beiträge: 166
    • Infos zu Rekord C und Commodore A
Re: Ampera-Treffen 2015 in Rüsselsheim
« Antwort #19 am: 24. Juni 2015, 21:31:39 »
Hier habe ich noch eine kleine "Fortbildungsmaßnahme" in Form von youtube-Videos:

Ein Fahrzeugtest des TCS

Animationsfilm über die Funktionsweise des Ampera

Ein Ascona-B-/Manta-400-Fahrer im Ampera (ab 2:40 geht die Fahrt los)

Noch eine Fahrzeugvorstellung

So, das soll mal reichen!  :zwinker:

Bis dann,
Thorsten
Ca. 5 % der Oldtimer-Besitzer geht es um den Erhalt von Kulturgut. DANN BIN ICH EIN "FIVE-PERCENTER"! ;-)

Nobby

  • Gast
Re: Ampera-Treffen 2015 in Rüsselsheim
« Antwort #20 am: 24. Juni 2015, 22:01:37 »
thorsten, auch wenn ich mit hybrit unrecht hatte, asche auf mein haupt, ich habe nicht um sonst studiert und in energiewissenschaften einiges gelernt.
kauf dir ein buch mit den grundregeln der energietechnik und den grundregeln der physik und schon siehst du das energie in rauhen mengen sinnlos verbraten wird.
tu mir den gefallen.

Offline Redundant

  • Board Moderator
  • Beiträge: 166
    • Infos zu Rekord C und Commodore A
Re: Ampera-Treffen 2015 in Rüsselsheim
« Antwort #21 am: 24. Juni 2015, 23:33:52 »
Energie sinnlos verbraten - das mag natürlich sein. Aber trifft das nicht in noch viel stärkerem Maß auf den Verbrennungsmotor zu? Wenn ich richtig informiert bin, hat der Verbrennungsmotor einen Wirkungsgrad von 30 - 35 %. Ein Elektromotor hat einen Wirkungsgrad von über 90 %. Selbst wenn da noch 40 % Wandlungsverluste und sonstwas dazukommen, dann ist der Elektromotor doch immer noch effizienter als ein Benziner.

Für 100 km braucht der Ampera rund 16 kWh Strom (aber 12 kWh habe ich auch schon geschafft). 16 kWh entsprächen einem Verbrauch von ca, 1,8l Benzin auf 100 km (ausgehend von 9 kWh pro Liter Benzin) ... okay, im Sport-Modus sind es auch mal 18 kWh/100 km. Im Moment fahre ich für 4,10 Euro 100 km weit (und ich fahre spaßorientiert). So ineffektiv kann der E-Motor also gar nicht sein!  :zwinker:

Naja, im Endeffekt egal. Mir macht das Fahren mit dem Stromer sauviel Spaß - und solange ich mir das leisten kann, werde ich immer einen Stromer haben! In den ersten zwei Wochen mit dem Ampera bin ich rund 1.000 km einfach nur ziellos durch die Gegend gefahren, weil das elektrische Fahren so sauviel Spaß macht!  :wink:

Bis dann,
Thorsten
Ca. 5 % der Oldtimer-Besitzer geht es um den Erhalt von Kulturgut. DANN BIN ICH EIN "FIVE-PERCENTER"! ;-)

Offline Gerald

  • Board Moderator
  • Beiträge: 289
  • Gruß aus KL ... Gerald
Re: Ampera-Treffen 2015 in Rüsselsheim
« Antwort #22 am: 25. Juni 2015, 11:02:10 »
hallo
ihr beide mögt in vielen dinge recht haben.
eines ist jedoch klar ... wir werden mit E-Autos etc nicht die welt retten.
solange der Grundsatz gilt, dass jeder sich selbst aussuchen kann wie er durchs leben geht, werde ich diesem Grundsatz folgen
sicher e-autofahren mag spass machen
leider mir nicht
ich fahre lieber GT (alt und neu)
ok, kostet mehr Geld
aber auch die e-mobilität wird teurer werden ...
und wie gesagt, aus meiner sicht ist dies nicht die Zukunft

würde mich aber sehr gerne mit euch beiden darüber mal auge in auge unterhalten
 :bier:

 :wink:


GT A - 1973 - Saison 11 seit 2008
GT Turbo - 2008 - Saison 5 seit 2014

Offline Redundant

  • Board Moderator
  • Beiträge: 166
    • Infos zu Rekord C und Commodore A
Re: Ampera-Treffen 2015 in Rüsselsheim
« Antwort #23 am: 25. Juni 2015, 16:28:41 »
Moin Gerald,

ich hatte ja oben schon mal geschrieben, dass meine Motivation für den Ampera die Vermeidung von Ultrakurzstrecken mit Benzinern ist. Ich will die Welt gar nicht retten. Dann leben die Arschlöcher die den Planeten mit Vmax vor die Wand fahren ja noch länger - das gilt es unbedingt zu vermeiden!  :ätsch:

Mal ne Frage zu den E-Autos die du bisher gefahren hast: Was waren das denn für Modelle (und welches Baujahr ungefähr)? Die modernen E-Fahrzeuge machen möglicherweise mehr Spaß ...  :wink:

Das mit der Unterhaltung "Auge zu Auge" können wir gerne machen ...  :bier:

Ein anderer Aspekt war übrigens, dass der Ampera zum Kaufzeitpunkt bald auslaufen würde (ich hatte die Befürchtung, dass die Preise anzehen wenn bekannt wird, was für ein geiler Wagen das ist).  :pfeif:

Bis dann,
Thorsten
Ca. 5 % der Oldtimer-Besitzer geht es um den Erhalt von Kulturgut. DANN BIN ICH EIN "FIVE-PERCENTER"! ;-)

Nobby

  • Gast
Re: Ampera-Treffen 2015 in Rüsselsheim
« Antwort #24 am: 25. Juni 2015, 17:03:12 »
das mit einem treffen finde ich gut, wir müssen nur einen konsens finden weil wir etwas zerstreut liegen.
gerald, du hattest nach katzwang die weitere anfahrt  :zwinker:
thorsten ich bin schon mal ein reines e auto gefahren, einen renault fluence z.e.
den hatte mein freundlicher renault händler stehn und so lange mein dacia beim tüv war durfte ich mal fahren, akkus sind voll tritt ruhig drauf.
zum glück sind es nur 2 km bis zur autobahn und schwubs giengs los. die beschleunigung und das anliegende drehmoment = PHANTASTISCH
reichweite = reden wir nicht drüber, nach 40 km, sagt man vollgas beim E auto, höchste leistungsstufe sagte mir der akku nur noch 40%, die nächste ausfahrt zum wenden war 12 km weiter und zurück muste ich auch noch. ich kam zum glück dank sparsamer rückfahrt mit etwas über 10% kapazität an.
nicht überzeugen.

Offline Redundant

  • Board Moderator
  • Beiträge: 166
    • Infos zu Rekord C und Commodore A
Re: Ampera-Treffen 2015 in Rüsselsheim
« Antwort #25 am: 25. Juni 2015, 17:29:21 »
Hm, wenn ich das richtig im Kopf habe, dann kommt Gerald aus der Gegend um Kaiserslautern. Katzwang ist bei Nürnberg - oder? Vettelschoß ist bei Bonn. Dann würde sich wohl die Gegend Kaiserslautern anbieten.

Der Ampera ist im Prinzip 100 kg schwerer als der Renault Fluence Z.E., hat ca. 15 kW und 145 Nm mehr und im Prinzip eine unbegrenzte Reichweite (wegen des Notstromaggregats an Bord). Bei 161 km/h ist er abgeregelt (läuft aber laut Tacho bis 169).

Autobahnen finde ich mit dem Elektroauto eher dröge. Aber Stadtverkehr und Landstraße machen Laune. Bevor andere Verkehrsteilnehmer überhaupt anfahren, bin ich mit dem Ampera schon über die Kreuzung (wenn ich an der Ampel in der ersten Reihe stehe).
Beschleunigung im Sport-Modus aus einer geschlossenen Ortschaft raus ist der Hammer!  :freu:

Einzig die verrosteten Bremsscheiben nerven. Durch die Energierückgewinnung kann man im Prinzip ja nur mit dem Gaspedal fahren!  :din:

Bis dann,
Thorsten
Ca. 5 % der Oldtimer-Besitzer geht es um den Erhalt von Kulturgut. DANN BIN ICH EIN "FIVE-PERCENTER"! ;-)

Nobby

  • Gast
Re: Ampera-Treffen 2015 in Rüsselsheim
« Antwort #26 am: 25. Juni 2015, 17:36:46 »
luftlinie von allen drei orten aus wäre breitenborn die mitte von jedem, nur straßen km technisch für mich am weitesten

Offline Gerald

  • Board Moderator
  • Beiträge: 289
  • Gruß aus KL ... Gerald
Re: Ampera-Treffen 2015 in Rüsselsheim
« Antwort #27 am: 25. Juni 2015, 18:13:20 »
wir werden schon einen Treffpunkt finden
bin eh viel unterwegs
das kann also dauern ...

zum Ampera
tolles Auto
super Styling
wurde aber nur schlecht geredet wie so vieles/alles von Opel in den letzten 20 jahren
als der I3 aus München kam war er das Highlight der E-Szene
obwohl beide Autos vom Konzept gleich sind mit dem range extender
deshalb gingen die zul.-zahlen beim Ampera zurück u beim I3 hoch ...
schade ....
GT A - 1973 - Saison 11 seit 2008
GT Turbo - 2008 - Saison 5 seit 2014

Offline Redundant

  • Board Moderator
  • Beiträge: 166
    • Infos zu Rekord C und Commodore A
Re: Ampera-Treffen 2015 in Rüsselsheim
« Antwort #28 am: 25. Juni 2015, 18:25:28 »
Zum Treffpunkt: wenn es auf ungefähr gleiche Fahrtstrecken ankommt, dann wäre Aschaffenburg vielleicht ganz passend.

Wenn wir einen ausgiebigen Plausch bei Hopfenblütentee machen wollen, wäre vielleicht ein Treffpunkt bei einem von uns ganz günstig.

Bis dann,
Thorsten

PS: Trotz Neupreis um die 50.000 Euro hat Opel wohl mit jedem verkauften Ampera rote Zahlen geschrieben. Deshalb war das Marketing (vermutlich auf Weisung aus Übersee "recht zurückhaltend").
Ca. 5 % der Oldtimer-Besitzer geht es um den Erhalt von Kulturgut. DANN BIN ICH EIN "FIVE-PERCENTER"! ;-)

Nobby

  • Gast
Re: Ampera-Treffen 2015 in Rüsselsheim
« Antwort #29 am: 25. Juni 2015, 20:44:44 »
also an mir soll es nicht liegen, männerwochenende im garten mit lagerfeuer zelt und oder luftmatratze in der gartenhütte, selber grillen oder kochen, ein oder zwei fässer bier. alles kein thema, habe genug platz. ich fahre auch gerne zu euch.